Modeschmuck

Ergebnisse 1 - 6 von 6
Hinweis: Um bei Palundu einzukaufen, musst du dich nicht registrieren





Kostenloser Palundu Newsletter

Anmelden und nichts verpassen


Melde dich jetzt kostenlos zum wöchentlichen Newsletter von Palundu an und verpasse keine Neuigkeiten.
Das erwartet dich in unserem Newsletter
  • Wundervolle Handarbeiten passend zur Jahreszeit
  • Jede Woche eine neue kostenlose DIY Anleitung
  • Den Shop der Woche erkunden
  • Nützliche Informationen für Verkäufer

Überzeuge dich selbst vom vielseitigen Angebot auf Palundu. Mit unserem kostenlosen Newsletter, verpasst du keine Aktionen und erhälst immer die tollsten Handarbeitsprodukte direkt in dein Postfach. Selbstverständlich kannst du den Newsletter jederzeit wieder kündigen.



Mehr erfahren über Modeschmuck




Modeschmuck im Wandel der Zeit

So beschreibt evaskaleidoskop die Kategorie Modeschmuck:
Der Wunsch sich zu schmücken, ist fast so alt wie die Menschheit. Die ersten bekannten Schmuckfunde stammen aus der Altsteinzeit. Anfangs waren es so einfache, unbearbeitete Dinge wie Blumen, Blätter, Samen, Federn, Muscheln, Tierkrallen und -zähne, Muscheln Schnecken, Korallen, Bernstein und Steine. Mit viel Mühe und einfachen Werkzeugen bearbeitet wurden Schmuckstücke gemacht. In der Bronzezeit kam das Bronze und Kupfer hinzu und ersetzte und ergänzte den vorhandenen Schmuck. Im 19. Jahrhundert kam Edelstahl auf, der Facetten hatte und glänzend poliert wurde. Das erste Glas datiert man auf 3500 v.C. , erste Glasperlen kamen etwa 1500 v.C. hinzu.

Im Rhein hat man Kristalle finden können, der Begriff „Rhinestone“ hat sich im Englischen als Synonym für glitzernde Steine, auch Unechtes erhalten. Tand und Talmi wurde der Modeschmuck verächtlich genannt. Mit den Strass- oder Kristallsteinen setzte ein regelrechter Boom ein. In Hollywood wurden die Kostümfilme mit täuschend echten Schmuckstücken aus Gablonzer Glas ausgestattet, Die echten Steine am Hals der Damen der Gesellschaft wurden im Tresor aufbewahrt und durch Glaskopien ersetzt.

Designer entwarfen Schmuck aus den gerade erfundenen Kunststoffen wie etwa Bakelit und Lucite. Kunststoff war auf einmal in, Modeschmuck ein bis heute begehrtes Sammelobjekt. Und heute tummelt sich Schmuck aus Kaffeekapseln neben künstlichen Perlen, Resin, Fimo, Glas, diversen Kunststoffen, Meerglas, Holz, Leder, Stoff, Samen und vielerlei mehr. Modeschmuck hat keinen anderen Zweck, als sich daran zu erfreuen. Er war nie für die Ewigkeit gedacht.







Palundu und Shopbetreiber haben insgesamt 6150 Bewertungen von Nutzern erhalten.
Gesamtbewertung 4,9 / 5 - Die 50 neusten Bewertungen
Bewertungsgrundlage für dieses Ergebnis sind alle Bewertungen auf und über Palundu.

Wir freuen uns auf deine Meinung

Jetzt Fan von Palundu werden und keine Neuigkeiten verpassen.

Nutze deine Palundu Punkte für Posting in unseren Kanälen