Auto der Bloggeschichte DoroM
DoroM berichtet

Dir gefällt dieser Bericht? Hinterlasse einen Kommentar für den Autor
Shop von DoroM besuchen
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Baumwolle - Von der Rohware zum Garn und zum Stoff

Heutzutage wird die Baumwolle mit Erntemaschinen gepflückt. Vor der Ernte werden die Sträucher entlaubt, um die Verunreinigung der Baumwolle möglichst gering zu halten. Die gesammelte Baumwolle wird in einer Entkörnungsanlage (Egreniermaschine) von den Samen und Kapselresten gereinigt. Anschließend werden die Fasern zu Ballen gepresst und verschifft.

In den Spinnereien werden die Ballen wieder zerpflückt und in einem weiteren Arbeitsgang nochmals gereinigt und für die Karde (Kardieren) vorbereitet. Die Fasern werden nach ihrer Länge, dem so genannten Stapel geordnet. Fasern mit einer Stapellänge über 10mm werden zu Spinngarn und die Fasern mit einer Stapellänge unter 10mm werden als Rohstoff zur Zellulosegewinnung genutzt.

In der Karde werden die Fasern der Baumwolle sortiert, d.h. die Fasern werden parallel angeordnet. Dazu werden die Fasern bis zur Einzelfaser aufgelöst und es entsteht ein feines durchscheinendes Faservlies. Aus diesem Vlies werden die Kardierbänder hergestellt, diese Kardierbänder werden gemischt und gedoppelt zusammengelegt. Um eine höhere Qualität zu erhalten werden die Kardierbänder nochmals gekämmt.

Damit eine Gleichmäßigkeit entsteht, werden die Bänder zweimal gedehnt und gestreckt, so werden die Fasern nochmals parallel ausgerichtet. Durch erneutes Strecken, Ziehen und Verdrehen entsteht das Vorgarn, das auf Spulen gewickelt wird. Länge und Feinheit der Fasern bestimmen die Feinheit der Garne. Das Vorgarn wird durch neuerliches Strecken auf die gewünschte Feinheit zum Feingarn. Auf einer Ringspinnmaschine wird das Feingarn dann zum Ringgarn. Als Ringgarne werden nur die Garne aus gekämmter Baumwolle bezeichnet.

Für die Weiterverarbeitung werden aus den Garnen Zwirne hergestellt. Der Grad der Verzwirnung wird angegeben in der Anzahl der miteinander verdrehten Garne. Die Garne können in unterschiedlichen Arbeitsschritten weiter veredelt oder gefärbt werden. Danach kann man die Zwirne zu Stoffen verweben. Die Gewebe bestehen aus sich rechtwinklig kreuzenden Fäden zweier Fadensysteme, der Kette und dem Schuss. Der Faden in der Längsrichtung des Gewebes wird als Kette und der Faden in der Querrichtung wird als Schuss bezeichnet, da man in früheren Zeiten an den Webstühlen das Schiffchen mit dem Garn in das Fach zwischen die Kettfäden geworfen bzw. „geschossen“ hat.


Quellenverzeichnis:
http://www.materialarchiv.ch/#/detail/561/baumwolle
http://de.wikipedia.org/wiki/Baumwolle




Kostenlos Mitglied werden

Werde Mitglied bei Palundu und schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag.

Kostenlos registrieren




Was hast du zu berichten?



Schreibe deinen eigenen Blog

Erzähle deinen Besuchern mehr über dich in deinem eigenen Palundu Blog. Berichte über deine Handarbeiten, deinen letzten Besuche auf einem Handmade Markt oder über deine Produkte. Einfach kostenlos los legen und die eigene Geschichte erzählen. Jetzt eigenen Blog schreiben







Lust auf eine Unterhaltung?
DARÜBER WIRD GESPROCHEN


froelichestrickt


Mehr als eine Plattform für handgemachte Produkte

Bei Palundu kannst du noch viel mehr erleben und einiges über das Thema Handarbeit erfahren


Kostenlose Anleitungen

Gratis Anleitungen

Kostenlose Anleitungen

Be Creative Bereich

Kostenlose Anleitungen

Handarbeitskultur

Kostenlose Anleitungen

Palundu Storys





Du kannst dem Palundu Marktplatz vertrauen

Durch unsere Transparenz, kannst du das Wachstum von Palundu mit verfolgen.

In unserem Marktplatz für Handarbeiten gibt es bereits 23.2 Tsd. registrierte Mitglieder, welche sich für Handarbeiten und kreative Ideen interessieren. Darüber hinaus wurden im Jahr 2020 74.0 Tsd. Bestellungen und im Jahr 2021 bereits 19.3 Tsd. Bestellungen von fleißigen Verkäufern, erfolgreich versendet. Schließe auch du dich unserem kreativen Marktplatz an, du kannst dich einfach völlig kostenlos registrieren und dich bei Palundu umschauen. Wir und die Community freuen uns auf dich.



Keine Einstellgebühr
Keine Verkaufsgebühren
Jetzt Palundu Premium Mitglied werden
So fair ist Palundu


Nur echte Handarbeit
Einzigartiges Prüfverfahren
Industrieware ist hier nicht willkommen.
Verkaufen bei Palundu


Mit Liebe und Herz
Handarbeitskultur an einem Ort
Kreative Menschen kennen lernen
100% kostenlos registrieren


Große Auswahl
Tausende Produkte entdecken
Riesige Auswahl an Material und Handmade
Neuheiten ansehen




Keine Neuigkeiten verpassen!

Jetzt kostenlos und unverbindlich zum Palundu Newsletter anmelden und aktuelle Trends der Handarbeit verfolgen.
Es erwarten dich spannende Themen wie:

Wundervolle Unikate passend zur Jahreszeit
Jede Woche eine kostenlose DIY Anleitung
Die Aktion des Monats, durch Mitglieder gewählt

Selbstverständlich kannst du dich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.
Falls du dich bereits angemeldet hast, kannst du hier deine Newsletter-Einstellungen ändern.



Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu