Auto der Bloggeschichte trendundeventkunsthandwerk

Dir gefällt dieser Bericht? Hinterlasse einen Kommentar für den Autor
Shop von trendundeventkunsthandwerk besuchen

Die Osterbräuche in Ost und West haben viel gemeinsames, aber auch viele Besonderheiten. Wenn Sie die Russen fragen, was ihnen der Feiertag bedeutet, werden Sie kein Wort über Osterhasen hören, sondern Osterkuchen, gefärbte oder Pysanki-Eier, Ostergottesdienst und Friedhof.

Hier versuche ich, in loser Abfolge einige Traditionen und Bräuche in der Russischen Föderation bzw. auch anderen osteuropäischen Ländern zu erklären. Diese Folge - Teil 3 - handelt vom Osterkuchen und den Pysanki-Eiern:

 

Die  Nacht zum Ostersonntag läutet das Ende der 40-tägigen Fastenzeit ein. Beim großen Festessen dürfen neben den bunten Eiern die typischen Osterspeisen "Kulitsch" und "Pashka" (Osterbrot mit Quark) auf keinen Fall fehlen. Sie werden am Samstag frisch zubereitet. Ein Rezept hierfür finden Sie in einer weiteren Folge über "Russische Ostern".

Schon am "sauberen Donnerstag" werden die Eier gefärbt. Tradtionell war die Farbe der Eier rot; heutzutage sind alle möglichen Farben und Verzierungen beliebt - die Idee wurde entsprechend weiterentwickelt! In der Regel verwendet man in Russland Zwiebelscheiben, um den Eiern eine hell- bis dunkelbraune Farbe zu verleihen. Früher wurden die Eier häufig auch mit alten Wollfäden umwickelt und gekocht, um noch andere Färbungen zu erreichen. Es gibt sogar den überlieferten Glauben, dass, wer sich  im eierfarbenen Wasser wäscht,  im nächsten Jahr mit Gesundheit und Schönheit belohnt wird! Die Eier werden entgegen deutschem Brauchtum in Russland nicht versteckt und gesucht. Sie werden einfach als Geschenke überreicht und zwar an jeden Bekannten und Verwandten. Hieraus entwickelte sich auch der Wunsch, die Eier als kleine Kunstwerke zu gestalten!

Man fing an, Eier aus Holz zu schnitzen und zu bemalen - die sogenannten Pysanki-Eier, die mit Motiven aus der Kirchenlithurgie versehen werden und per Hand bemalt in allen Farben verfügbar sind. Sie können auch aufgehängt werden oder sind mit "Bömmeln" versehen. Die Farben sind heute lebensmittelecht und witterungsbeständig, so dass die Eier auch als Aussenschmuck für "Eierbäume" oder "Eiersträucher"  verwendet werden können.

Eine weitere Art die Eier zu schmücken, entwickelte sich aus der Perlenstickerei, die zwar sehr zeitaufwendig ist, aber fantastische Motive machbar machen lässt. Teilweise werden auch auf der Vorder- und/oder Rückseite der Eier neben Perlen Ikonenbilder eingefügt. Diese Tradition hat sich besonders auch in der Ukraine etabliert. Hier gibt es viele kleine Künstlerwerkstätten in der Nähe von Lvov (Lemberg), die diese Tradition bis heute aufrechterhalten haben und das Holz von den Bäumen der Karpaten dazu verwenden.

Neben den Eiern werden in dieser Gegend der Ukraine auch die wunderschönen per Hand aus Perlen gearbeiten Ikonen mit bis zu 20.000 Einzelperlen gestickt.

Die schönsten und teuersten Ostereier fertigte aber der Juwelier Peter Kal Fabergé für die Zarenfamilie.  Diese Eier sind aus Porzellan. Das erste Porzellan-Ei verließ seine kunstfertigen Hände schon 1885. Es wurde zur Tradition, jedes Jahr ein Ei-Exemplar zu entwerfen. Jedes einzelne dieser farben- und edelmetallprächtigen Kunstwerke ist ein Einzelstück. Sie sind heute  ein Vermögen wert und stehen teilweise in Museen auf der ganzen Welt oder sind teilweise auch in Privatbesitz. Um breite Kreise der Bevölkerung daran teilhaben zu lassen, wurden und werden von bedeutenden Porzellan-Manufakturen in St. Petersburg und Moskau diese Eier in "Kleinformaten" als Repliken nachgebildet. Diese kauft man gerne als Schmuckschatullen. Sie sind mittig zu öffnen.

 

                Die nächste Folge handelt vom Ostergottesdienst und Traditionen am Ostersonntag

 

Schauen Sie auch in meinen Palundu-Shop trendundeventkunsthandwerk mit vielen per Hand  gearbeiteten, traditionellen osteuropäischen  Kunsthandwerksartikeln wie die oben genannten Ikonen, Pysanki-Eier oder Matroschkas für Ostern!

 

Geschrieben 2019 mit Unterstützung von Künstlern aus Osteuropa

Trend und Event - Kunsthandwerk aus Osteuropa

Dieter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





Kostenlos Mitglied werden

Werde Mitglied bei Palundu und schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag.

Kostenlos registrieren


Kommentare  

 
paperandmore
#2 paperandmore 2019-03-19 23:39
Hallo Dieter,
... Deine Berichte sind richtig gut geschrieben und machen neugierig - man will einfach weiterlesen ... ich freue mich auf mehr :-)
lG Ute
 
 
Hexenmasche
#1 Hexenmasche 2019-03-18 12:27
Danke für diese schönen Zeilen, freue mich schon auf die " Fortsetzung", bin total begeistert von Deinen Berichten.
Vielen Dank dafür
Marina
 


Was hast du zu berichten?



Schreibe deinen eigenen Blog

Erzähle deinen Besuchern mehr über dich in deinem eigenen Palundu Blog. Berichte über deine Handarbeiten, deinen letzten Besuche auf einem Handmade Markt oder über deine Produkte. Einfach kostenlos los legen und die eigene Geschichte erzählen. Jetzt eigenen Blog schreiben









Was andere Mitglieder dazu sagen


AlanjasSchatzkiste
Von AlanjasSchatzkiste

Ja, das klingt spannend. Es ist immer wieder interessant, was für ausgefallene, vielseitige Dinge ...

DieNadelwerkstatt
Von DieNadelwerkstatt

Sehr schön! so viel Kreativität! Bin gespannt auf das was kommt. Herzliche Grüße und viel Zeit wünscht ...

zwecke56
Von zwecke56

Oh, das klingt sehr spannend! Da bin aber mal sehr gespannt auf Deine Kunstwerke. Frohes Schaffen ...

AlanjasSchatzkiste
Von AlanjasSchatzkiste

Ein sehr zu Herzen gehender Beitrag. Fast alles kann ich 1:1 auf mich übertragen. Ja, am Anfang wollte ...

zwecke56
Von zwecke56

Ui, da bin ich aber gespannt! Klingt erstmal ziemlich interessant. Wird sicher ein hübsches Kerlchen.



Hast du das schon gelesen?






Mehr als eine Plattform für handgemachte Produkte

Bei Palundu kannst du noch viel mehr erleben und einiges über das Thema Handarbeit erfahren


Kostenlose Anleitungen

Gratis Anleitungen

Kostenlose Anleitungen

Be Creative Bereich

Kostenlose Anleitungen

Handarbeitskultur

Kostenlose Anleitungen

Palundu Storys





Du kannst dem Palundu Marktplatz vertrauen

Durch unsere Transparenz, kannst du das Wachstum von Palundu mit verfolgen.

In unserem Marktplatz für Handarbeiten gibt es bereits 15.9 Tsd. registrierte Mitglieder, welche sich für Handarbeiten und kreative Ideen interessieren. Darüber hinaus wurden im Jahr 2019 34.7 Tsd. Bestellungen und im Jahr 2020 bereits 38.9 Tsd. Bestellungen von fleißigen Verkäufern, erfolgreich versendet. Schließe auch du dich unserem kreativen Marktplatz an, du kannst dich einfach völlig kostenlos registrieren und dich bei Palundu umschauen. Wir und die Community freuen uns auf dich.



Keine Einstellgebühr
Keine Verkaufsgebühren
Jetzt Palundu Premium Mitglied werden
So fair ist Palundu


Nur echte Handarbeit
Einzigartiges Prüfverfahren
Industrieware ist hier nicht willkommen.
Verkaufen bei Palundu


Mit Liebe und Herz
Handarbeitskultur an einem Ort
Kreative Menschen kennen lernen
100% kostenlos registrieren


Große Auswahl
Tausende Produkte entdecken
Riesige Auswahl an Material und Handmade
Neuheiten ansehen




Keine Neuigkeiten verpassen!

Jetzt kostenlos und unverbindlich zum Palundu Newsletter anmelden und aktuelle Trends der Handarbeit verfolgen.
Es erwarten dich spannende Themen wie:

Wundervolle Unikate passend zur Jahreszeit
Jede Woche eine kostenlose DIY Anleitung
Die Aktion des Monats, durch Mitglieder gewählt

Selbstverständlich kannst du dich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.
Falls du dich bereits angemeldet hast, kannst du hier deine Newsletter-Einstellungen ändern.



Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu